Initiative bei OPEN PETITION

E-Petition von Elternvertreterinnen und Elternvertretern aus Wurzen macht sich für bessere Kita-Rahmenbedingungen stark

Seit dem 6. November ist bei OPEN PETITION eine Petition der Wurzener Elternvertreter an die Sächsische Staatsregierung online.

Zitat:

1. Die benötigte Vor- und Nachbereitungszeit von 5 Stunden pro Woche und Fachkraft muss schrittweise anerkannt und vom Freistaat Sachsen finanziert werden.

2. Die Personalschlüssel für Kinder im Alter von 0-3 Jahren werden auf 1:4, für Kinder im Alter von 3-6 Jahren auf 1:10 für eine achtstündige Betreuungszeit und für Kinder im Alter von 7-10 Jahren auf 1:16 für eine sechsstündige Betreuungszeit verändert.

3. Die Verbesserung der Betreuungsbedingungen für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf und der stetig steigenden Zahl der Kinder mit Migrationshintergrund.

4. Die Berechnung des Personalschlüssels ohne Urlaubs- und Weiterbildungszeiten der Erzieherinnen und Erzieher.

Wir, die Elternvertreter der Wurzener Kindereinrichtungen, erwarten von Ihnen als gewählte Parlamentarier, unsere Forderungen in den Sächsischen Landtag mit Nachdruck einzubringen und endlich auf deren zeitnahe Umsetzung zu drängen.

Die Petition kann hier noch bis zum 19. November unterstützt werden:

https://www.openpetition.de/petition/online/weil-kinder-zeit-brauchen-fuer-einen-besseren-personalschluessel-in-sachsen-kitas

Die Elternvertreter von sieben Wurzener Kitas stellen zur Unterstützung der Forderungen auch Unterschriftenliste zur Petition an den Sächsischen Landtag zum Selbstausdruck für alle sächsischen Eltern zur Verfügung. Hier finden Sie auch das Anschreiben dazu: WEIL KINDER ZEIT BRAUCHEN(0).

2 Kommentare to “Initiative bei OPEN PETITION”

  1. Gerald Herzog sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    auch ich unterstütze das Anliegen der Petition, den Betreuungsschlüssel
    in den Kindertageseinrichtungen zu senken.
    Es muss endlich aufhören, dass die „hohen Poltiker“ uns einreden wollen,
    dass der Betreuungsschlüssel in Sachsen eingehalten wird. Das geht vielleicht
    noch in der Theorie auf, aber nie und nimmer in der Praxis. Außerdem haben
    anscheinend die sächsischen Verantwortlichen noch gar nicht bemerkt, oder wollen es bewußt verschleiern, dass Sachsen zu den Bundesländern gehört,
    die den schlechtesten Betreuungsschlüssel in ganz Deutschland haben. Da hören
    sich dann solche Behauptungen, wie z.B. „Die Kinder sind unsere Zukunft“, schon sehr grenzwertig und verlogen an.

    Mit freundlichen Grüßen

    Gerald Herzog

  2. […] Fraktion DIE LINKE im Stadtrat zu Leipzig unterstützt das Anliegen der Petition (hier klicken), den Betreuungsschlüssel in den Kindertageseinrichtungen zu senken (in der Kinderkrippe von […]

Schreiben Sie einen Kommentar:

Verwandte Seiten

Archiv